Wie am besten von unterwegs publizieren?

BranTarik
Ssr. Bludit
Posts: 21
Joined: Fri Nov 16, 2018 10:35 am

Hallo liebe Mitmenschen der Bludit Community,


(Ich habe die Suche benutzt, aber nicht die richtige Antwort auf meine Fragen gefunden...)

Ich bin noch relativ neu bei Bludit und habe da so eine Fragestellung bezüglich "Publizieren" von unterwegs, wie funktioniert das am besten von meinem Smartphone aus oder besser gefragt, wie macht ihr das im Detail? :roll:

In der nicht allzu fernen Vergangenheit habe ich noch mit WordPress gebloggt (hatte damit angefangen als es noch "b2/cafeblog" genannt wurde) bis vor kurzem dieser neu-modische Editor namens "Gutenberg" eingeführt wurde, was dann der sprichwörtliche letzte Tropfen war welcher dass Fass zum überlaufen gebracht hatte für mich.
Über die vergangenen Jahre waren da immer mehr kleiner Sachen, welche ich nicht mehr mochte an WordPress, das nur am Rande.

Seit die App zu WordPress existierte, hatte ich relativ schnell gefallen daran gefunden damit zu arbeiten, um unterwegs von meinen mobilen Geräten aus zu schreiben sowie zu veröffentlichen. Ungefähr seit dem Jahre 2018 jedoch habe ich mir angewöhnt ohne diese WordPress-App zu schreiben und benutze stattdessen viel mehr eine App namens "iA-Writer" welche für mich und meine Schreibweise um einiges besser funktioniert. ;)


WIE kann ich denn am besten einen Text von unterwegs an meinen neuen Bludit-Blog senden und anschließend veröffentlichen? :shock:

Muss ich von meinem Smartphone aus mich mit meinem Lieblingsbrowser in meinen Bludit-Blog einloggen und die "Handy-freundliche-Admin-Oberfläche" zu nutzen, um meinen geschriebenen Text dann dort einfügen sowie anschließend zu veröffentlichen?

Gibt es eine "Abkürzung" für die oben genannten Schritte, wie zum Beispiel meinen Text einfach per E-Mail an meinen Bludit-Blog zu senden?

Fragen über Fragen, zu welchen mir hoffentlich jemand eine Antwort geben kann. :)

(Ich habe eine "Version" dieses Text zu erst im Englischen Bereich des Forum publiziert, da ich aufgrund der Aktivitäten dort der Ansicht war das dort eher eine Antwort erfolgen könnte und da Englisch zum Großteil in Welt eher verständlich ist als Deutsch. Dennoch möchte ich mit diesem Beitrag auch "mein Glück" in meiner Muttersprache versuchen.) :mrgreen:
User avatar
Edi
Site Admin
Posts: 2903
Joined: Sun Aug 09, 2015 5:01 pm
Location: Zurich
Has thanked: 28 times
Been thanked: 38 times
Contact:

BranTarik wrote: Tue Mar 02, 2021 8:41 pm Ungefähr seit dem Jahre 2018 jedoch habe ich mir angewöhnt ohne diese WordPress-App zu schreiben und benutze stattdessen viel mehr eine App namens "iA-Writer" welche für mich und meine Schreibweise um einiges besser funktioniert. ;)
Da iA-Writer Markup verwendet, kannst Du den Editor EasyMDE verwenden und den Text direkt in Bludit kopieren. Oder Du kannst den Text als HTML kopieren und im Editor TinyMCE als "Quelltext" einfügen.
Muss ich von meinem Smartphone aus mich mit meinem Lieblingsbrowser in meinen Bludit-Blog einloggen und die "Handy-freundliche-Admin-Oberfläche" zu nutzen, um meinen geschriebenen Text dann dort einfügen sowie anschließend zu veröffentlichen?
Das ist der einfachste Weg.

Soviel ich weiss, wird an einer App für Mobiles gearbeitet.
(Ich habe eine "Version" dieses Text zu erst im Englischen Bereich des Forum publiziert, da ich aufgrund der Aktivitäten dort der Ansicht war das dort eher eine Antwort erfolgen könnte und da Englisch zum Großteil in Welt eher verständlich ist als Deutsch. Dennoch möchte ich mit diesem Beitrag auch "mein Glück" in meiner Muttersprache versuchen.) :mrgreen:
Entschuldige bitte, dass ich Dir nicht gleich dort geantwortet habe.
BranTarik
Ssr. Bludit
Posts: 21
Joined: Fri Nov 16, 2018 10:35 am

Edi wrote: Wed Mar 03, 2021 12:04 pm Entschuldige bitte, dass ich Dir nicht gleich dort geantwortet habe.
DANKE für die zeitnahe Antwort von dir zu meinen Fragen, damit kann ich schon mal was anfangen. :)


Bezüglich deines Hinweis zu einer "App für Bludit" existiert da auch etwas zu, ein Link oder DevBuild oder dergleichen?
User avatar
jlandt
Master Bludit
Posts: 66
Joined: Mon Feb 22, 2021 10:56 am
Location: Berlin
Has thanked: 2 times
Been thanked: 9 times
Contact:

Ohne mir jetzt genau die API sowie bereits existierende Plugins angeschaut zu haben die Posts von Wordpress übernehmen, folgende Überlegung(en)...

Seit einiger Zeit schaue ich bereits, was es für Alternativen zu Wordpress etc. gibt. Nur weil der Marktanteil so gewaltig ist, was WP angeht, muss es noch lange nicht das Maß der Dinge sein! :-) Weniger ist manchmal mehr! Besonders wenn ich das aus Betriebssicht sehe....

Bei den Recherchen war ich vor einiger Zeit bereits auf Grav und Pico, samt Markdown gestoßen... Ich hoffe, der Vergleich zu 'Mitbewerbern' sei an dieser Stelle erlaubt? ...

PICO setzt komplett auf Markdown. Pro Page ein md file. Die Files lassen sich in thematischen Unterordnern organisieren. Ein Unterordner stellt dabei eine Kategorie o.ä. dar. Die Navi stellt die Ordner entsprechend als Drop-Down dar.

Zum editieren lässt sich sogar vi oder nano verwenden. Möchte man es komfortabler, kann man Programme wie z.B. Typora verwenden.

Um offline schreiben zu können und die Artikel später in Bludit zu bekommen, könnte man verschiedene Wege, inkl. unterschiedlicher Ausbaustufen gehen. Fertig davon ist nichts. Somit müsste man da noch Entwicklungsarbeit stecken.

Angefangen von einem Editor als webapp die lokal in einem docker container läuft und die content files im Dateisystem in Form von md files, sqlite, json, ..... persistiert und im online modus diese per push über die Bludit API publiziert.... (falls die API es unterstützt) ....

... Oder ein eigenes Skript welches die md files samt Ordnerstruktur in Bludit 'übersetzt' bzw. in eine lokale Bludit Instanz überführt....

Ein Bludit Plugin welches man ein zip als Upload übergibt und dieses in die Bludit-Instanz importiert.

Aus technischer Sicht würde ich heutzutage eine REST API erwarten. Wobei externe Schnittstellen auch immer ein Sicherheitsrisiko darstellen können, wenn man nicht entsprechend für Sicherheit sorgt (Token, IP Filter, ...). Upload als auch Copy/Paste stellen für mich persönlich die letzte Option dar.

Ist auf jeden Fall ein Grund mal genauer die API zu betrachten. Egal wie man den push von lokalem Content zur Bludit Instanz dann später verpackt (GUI, Script im Terminal, ...)

Der Umgang mit den Medien ist dabei sicher nochmal eine separate Herausforderung. Bei viel Text kann man allerdings bereits offline viel vorbereiten um die Artikel später als Entwurf in die Instanz zu pushen. Der Feinschliff könnte dann auch in Bludit selbst erfolgen....

Nur so als Idee....
Gruss, Jürgen
User avatar
jlandt
Master Bludit
Posts: 66
Joined: Mon Feb 22, 2021 10:56 am
Location: Berlin
Has thanked: 2 times
Been thanked: 9 times
Contact:

https://typora.io/

... als Ergänzung zum vorherigen Beitrag.
Gruss, Jürgen
User avatar
jlandt
Master Bludit
Posts: 66
Joined: Mon Feb 22, 2021 10:56 am
Location: Berlin
Has thanked: 2 times
Been thanked: 9 times
Contact:

https://docs.bludit.com/en/api/create-a-new-page

Ich würde vermutlich mit einem Script beginnen welches lokale files verarbeitet um diese per API zu pushen. Dabei ist es dann egal in welchem Format die Files lokal vorliegen bzw. diese erzeugt wurden.

... vermutlich per PHP (what else? ;-) ) .... andere Sprachen gehen natürlich auch...

Nächste Ausbaustufe könnte eine Gui sein in der vielleicht noch verschiedene Bluditinstanzen per Drop-Down auswählbar sind (Test, Prelive, Live,....) etc. Im docker mit gemounteten Verzeichnis in dem die lokalen Content-Files liegen.

Client: https://docs.guzzlephp.org/en/stable/
Parser: https://github.com/cebe/markdown
Gruss, Jürgen
BranTarik
Ssr. Bludit
Posts: 21
Joined: Fri Nov 16, 2018 10:35 am

jlandt wrote: Wed Mar 03, 2021 3:37 pm https://docs.bludit.com/en/api/create-a-new-page

Ich würde vermutlich mit einem Script beginnen welches lokale files verarbeitet um diese per API zu pushen. Dabei ist es dann egal in welchem Format die Files lokal vorliegen bzw. diese erzeugt wurden.

... vermutlich per PHP (what else? ;-) ) .... andere Sprachen gehen natürlich auch...

Nächste Ausbaustufe könnte eine Gui sein in der vielleicht noch verschiedene Bluditinstanzen per Drop-Down auswählbar sind (Test, Prelive, Live,....) etc. Im docker mit gemounteten Verzeichnis in dem die lokalen Content-Files liegen.

Client: https://docs.guzzlephp.org/en/stable/
Parser: https://github.com/cebe/markdown
Woah, das liest sich alles schon ganz toll nur bin ich kein Coder/Programmierer. ;)

Dennoch ist das ein schönes Beispiel von dem was möglich ist mit Bludit. Danke dafür! :)
BranTarik
Ssr. Bludit
Posts: 21
Joined: Fri Nov 16, 2018 10:35 am

jlandt wrote: Wed Mar 03, 2021 3:11 pm https://typora.io/

... als Ergänzung zum vorherigen Beitrag.
Das ist ziemlich COOL, danke für den Tipp! :mrgreen:
User avatar
Edi
Site Admin
Posts: 2903
Joined: Sun Aug 09, 2015 5:01 pm
Location: Zurich
Has thanked: 28 times
Been thanked: 38 times
Contact:

BranTarik wrote: Wed Mar 03, 2021 2:32 pm Bezüglich deines Hinweis zu einer "App für Bludit" existiert da auch etwas zu, ein Link oder DevBuild oder dergleichen?
Im Forum gibt es dazu diesen Topic:

viewtopic.php?f=14&t=1440

Bei Gitter schrieb Sam dazu:

I'm still working on, I'll try to build the app completely for Bludit v4 due to many changes on the API structure within the Bludit v3 road.
dirtdiver2010
Master Bludit
Posts: 119
Joined: Fri Jan 15, 2016 6:07 pm
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times

Ich habe das mal zusammengeschrieben wie ich damit umgehe. Vielleicht ist ja eine Inspiration oder ein Anhaltspunkt für dich dabei.

https://codestupser.de/mobiles-arbeiten-mit-bludit
Post Reply